NEU - Miteinander im Dialog

- Rückblick und Ausblick

Wie geht Ahnenforschung, so hieß es in unserer Gesprächsreihe „Miteinander im Dialog“. Oft ist unsere Themenfindung ein Schuss ins Blaue. Wir hoffen immer, dass unsere Themen genug Menschen interessieren, so dass interessante Gespräche zustande kommen. Dieser Abend hat uns positiv überrascht. So viel Interesse hatten wir nicht erwartet. Es waren einige da, die schon viel Erfahrung mit diesem Thema hatten und andere die gerade erst mit dem Forschen anfangen. Die Gründe dafür sind dann auch sehr unterschiedlich. Es war nicht so einfach diesen Abend pünktlich um 21.00 Uhr zu beenden.

Es fühlte sich wie Abbruch an. Beim Hinausgehen ergaben sich so auch noch viele Zweier- und Dreiergespräche. Dieser Abend schreit nach einer Fortsetzung. Darum gibt es einen neuen Termin außer der Reihe, für alle die sich für Ahnenforschung interessieren. Das ist Donnerstag, der 03. November um 19.30 Uhr.

Wie viel Freiheit verträgt die Demokratie ?

Mit diesem Thema setzen wir unsere Gesprächsabende „Miteinander im Dialog“ am Donnerstag den 15. September fort

Schulpflicht, Tempolimit auf den Straßen, Temperatur in den eigenen Räumen... Welche Entscheidungen kann man den Bürgern überlassen und wo sollte die Regierung sich einschalten? Das verspricht eine interessante und kontroverse Diskussion zu werden. Seien Sie dabei und machen mit oder hören einfach nur zu. Für alle, die vorher noch einen gemütlichen Klönschnack halten und dabei etwas essen wollen, beginnt die Veranstaltung um 18.45 Uhr, für alle anderen um 19.30 Uhr. Bitte melden Sie sich vorher bei Margrit Liedtke: 0152 27383640 oder Ute Starosky: 0162 4851989

Die nächsten und damit auch die letzten Termine in diesem Jahr sind:

Donnerstag, der 13. Oktober: Sind wir eine Gemeinschaft der Heiligen? Das Glaubensbekenntnis auf dem Prüfstand

Donnerstag, der 10.November: Wünsche – gestern, heute, morgen – was ist aus meinen Wünschen geworden.

Haben Sie Fragen oder wollen Sie sich anmelden ?

Gemeindebüro
Tel.: 05164 91078